Mittwoch, 15. September 2010

Janis Joplin. Unfinished.

There were times when I wanted to look like her.

Portia Arthur...Stagenames instead of my real surname. She was born in Port Arthur.

First time I heard her singing I was about 5 and I hated her voice. My mom is the biggest fan. I preferred Joan Baez and at the age of 8 I could sing "Blowin' In The Wind" very similarly to her.

When I was 14 I started to love Janis. I had my voice break (yes, girls have it too, but you can only notice it when you're a passionate singer) and my voice wasn't that clear and silver any more.

In one of the biografies it's written that Janis hated Joan because of her clear voice, that she herself never had.
I can understand this. After my voice break I couldn't stand listening to Baez-songs.

When I was very much younger my mom said about me: "You're somehow like Janis. Born a singing baby, always self-critical, often sad, sometimes too wild, too emotional, too erratic..."

Janis had skin problems. Me too. When I was younger my self-image was: I'm ugly and I'll always be! But I wasn't. Like Janis wasn't. We simply didn't cover our faces with concealers and makeup like all the others.

I'm still very emotional and self-critical but I'm not wild any more. I live a calm and grounded life and I know now that I'm not ugly. It's a pity that we'll never know if Janis would have changed that way with age. She died unfinished.

Because of her sad and early death I never tried drugs, I was never dead drunk and I try to live as healthy as possible.

And my voice developed tremendously. It can sound clear or dirty, whatever is needed...

I don't know if I want to color her. She looks so pretty with the unpainted face.
She died unfinished. I'm sure.

**********

Es gab Zeiten, da wollte ich aussehen wie sie.

Portia Arthur...Künstlernamen statt meines richtigen Nachnamens. Sie wurde in Port Arthur geboren.

Mit 5 hörte ich sie das erste Mal singen und ich hasste ihre Stimme. Meine Mom ist der größte Fan. Ich habe Joan Baez vorgezogen und mit 8 konnte ich "Blowin' In The Wind" ähnlich gut wie sie singen.

Als ich 14 war begann ich Janis zu lieben. Ich kam in den Stimmbruch (ja, Mädchen haben das auch aber man merkt es nur dann, wenn man eine passionierte Sängerin ist) und meine Stimme war nicht mehr so klar und hell wie vorher.

In einer der Biografien steht geschrieben, dass Janis Joan wegen ihrer klaren Stimme, die sie selbst niemals hatte, gehasst hat. Ich kann das verstehen. Nach meinem Stimmbruch konnte ich Baez-Songs nicht ausstehen.

Als ich sehr viel jünger war sagte meine Mom über mich: "Irgendwie bist du wie Janis. Als singendes Baby geboren, immer selbstkritisch, oft traurig, manchmal zu wild, zu emotional, zu sprunghaft..."

Janis hatte Hautprobleme. Ich auch. Als ich jünger war war mein Selbstbild: Ich bin häßlich und werde es auch immer sein! Aber ich war es nicht. Wie es Janis auch nicht war. Wir haben nur beide niemals mit Concealern oder Makeup unsere Gesichter angemalt wie alle anderen.

Ich bin immer noch sehr emotional und selbstkritisch aber ich bin nicht mehr wild, Ich lebe ein ruhiges, bodenständiges Leben und weiß nun, dass ich nicht häßlich bin. Es ist schade, dass wir niemals wissen werden ob sich Janis in diese Richtung verändert hätte. Sie starb unvollendet.

Wegen ihres traurigen und frühen Todes habe ich niemals Drogen versucht, Ich war niemals total betrunken uns ich versuche so gesund wie möglich zu leben.

Und meine Stimme hat sich enorm entwickelt. Sie kann rein oder dreckig klingen, was auch immer gebraucht wird...

Ich weiß nicht, ob ich sie anmalen möchte. Sie sieht so schön aus mit ihrem nicht angemalten Gesicht.
Sie starb unvollendet. Ich bin mir sicher.

Kommentare:

  1. deine zeichnungen sind einfach nur so faszinierend.
    du hast talent:)

    AntwortenLöschen
  2. Amazingly beautiful. Both images :). I noticed an obvious point, that Janis Joplin is very sad. It is an image that sends so intense feelings. I think that needs no color. Is perfect as it is now.

    AntwortenLöschen
  3. The lines are beautiful and effective!

    AntwortenLöschen
  4. I agree with you. She died unfinished, and your portrait of her is lovely.

    Pearl

    p.s. I grew up with her as well. My mother had the album "Pearl" and I still sing "Mercedes Benz" when I'm walking somewhere at night. :-)

    AntwortenLöschen
  5. mournful eyes...She was so raw...I like your drawing raw too......but Janis would like it scrawled and messy, with lots of black....

    AntwortenLöschen
  6. Yes, her life was very tragic, and that was the way she died too.

    AntwortenLöschen
  7. Ich mag deine Art so ehrlich zu schreiben, es erfordert Mut und Klarheit, ich habe großen Respekt vor diesen Tugenden.

    AntwortenLöschen
  8. amazing work joe .....n i must say the way you put it was fantastic.... :)

    AntwortenLöschen
  9. Hey,
    anmalen oder nicht, das ging mir gestern Abend genauso;-) Ich lasse mein Bild erstmal sw, Farbe geht immer noch noch...
    Zum Thema "Unfinished" würde es bei dir ja passen, rundet das Werk ab.
    Lieben Gruß,
    Julia

    AntwortenLöschen
  10. Thanks for your kind comment Joe :) Wow 5k of hearts - that's where i'm going wrong - not enough!!

    Great picture, you're very talented! I'm with you, i think it looks nice uncoloured.

    Thanks again,

    Rick

    AntwortenLöschen
  11. Mit Janis wäre ich gerne mal um die Häuser gezogen; aber nicht bis zum Black-out... leider hat sie sich wie Rory Gallagher zu Tode gesoffen; mit Tabletten zusammen. Diese andauernde Intensität braucht starke Nerven; und bestimmte Kombinationen sind einfach tödlich! Das haben ja einige mehr zuwenig beachtet... Dennoch hat sich Janis gerade mit Whisky vollendet, meine ich. J.Baez ist da heute besser dran; ihre Stärke war ihr politischer Wille für Frieden und Gerechtigkeit; eine angewandte Stimme sozusagen... Für Gesundheits-Puritaner: "Alkohol und Nikotin rafft die halbe Menschheit hin - aber ohne Schnaps und Rauch stirbt die andere Hälfte auch!" Die Buddhisten sagen, dass man den Körper nicht allzu ernst nehmen, aber auch nicht vernachlässigen sollte!

    AntwortenLöschen
  12. so beautiful. you are so talented! I love your work! would love for you to do me :)


    <3 Anika
    www.sweetfacedstyle.blogspot.com

    AntwortenLöschen
  13. Like boozing and taking drugs, the act of drawing can also become so intoxicating that it is hard to know when to stop.
    Janice was a colorful character while she lived and pushed everything to the limit.
    I believe your drawing is beautiful as it is but Janice would have run the risk of coloring it, perhaps destroying it in the process.
    X David

    AntwortenLöschen
  14. @RUHDI: Du hast absolut Recht, deshalb habe ich J. Baez auch immer bewundert...sie hatte neben der unheimliche Reinheit ihrer Stimme auch eine reine Seele...ein Vorbild...ICH habe schon in der Jugend begriffen, dass es sich lohnt wie sie zu sein, Janis hat da leider den anderen Weg eingeschlagen...ich habe aber trotz allem immer noch den Gedanken im Hinterkopf, dass sie, wäre sie älter geworden, doch noch die Kurve zur Vernunft gekriegt hätte. Haben einige glücklicherweise ja auch geschafft. Und sie war nun mal ein absolutes Ausnahmetalent, das bis in die Ewigkeit unvergessen bleiben wird.

    AntwortenLöschen
  15. @DAVID: I agree with you. That's why I stopped suddenly without even finishing the sketch. I love her like she was before reaching the limit. Before destroying herself.

    AntwortenLöschen
  16. I love it, Joe. It's beautiful and shows her inner soul. You should come visit Texas some day, I'll come down and meet you in Port Arthur. :) And of course she went to college here in Austin where I live!

    AntwortenLöschen
  17. Janis Joplin oder Joan Baez als Vollendete oder Unvollendete zu beurteilen ist schlichtweg epigonenhafte Bigotterie, hey JOE... (Hendrix, Morrison, u.a. waren also auch *falsch* dran?)

    AntwortenLöschen
  18. PS: Warum malst du nicht eine farbige Replik dazu? Mit einem Schuss seeliger Fröhlichkeit dazu; denn sie war nicht nur traurig drauf...

    AntwortenLöschen
  19. Dein Blog gefällt mir sehr gut!
    Janis, absolut, toll wie Du das machst, hab jetzt schon einiges angeschaut. Freue mich sehr auf
    Deine Bekanntschaft und auf weitere Arbeiten.
    Klasse, großes Lob und schön Dich hier zu finden.
    Schönes Wochenende und Grüße aus Zürich.

    AntwortenLöschen
  20. @ RUHDI: Ich glaube, du hast mich und meine Gedanken zwischen den Zeilen komplett missverstanden oder nicht richtig durchdacht. Kunst bezüglich der Darstellung von Persönlichkeiten ist für mich nur eine Momentaufnahme und widerspiegelt oft nur einen einzigen Gedanken. Sie ist dazu da, diesen eben einzigen Gedanken im Bild zu verewigen. Ich denke schon, dass ein Mensch, der viel zu früh von der Welt scheidet seine Persönlichkeit nicht vollenden konnte, das hat nichts mit Kategorisierung oder falsch oder richtig zu tun. Ich beschäftige mich seit Jahren intensiv mit den 60ern und versuche so gut wie möglich dahinter zu schauen. Ich habe auch Eltern, die diese Zeit sehr intensiv erlebt haben und Janis Geburtsjahrgang sind. Und ich male diese Menschen in dem jeweiligen Augenblick, der ihre Persönlichkeit für mich am intensivsten widerspiegelt. Der nachdenkliche Jimi z.B. Gerade male ich Joan. Mit Lachfältchen, gesund, glücklich, aktiv, in Schönheit gealtert...
    Man kann außerdem wirklich nicht behaupten, dass es der richtige Weg ist, sich zu Tode zu saufen oder Drogen zu nehmen. Nein, manche haben aber leider, aus welchen Gründen heraus auch immer, diesen Weg gewählt. Manche überlebten, manchen nicht. Wir wissen aber alle, dass Menschen sich aufgrund von Erfahrungen das ganze Leben lang immer weiter entwickeln. Man kann nicht vorhersehen wie sie werden aber man kann hoffen, dass die, die von uns gegangen sind, im Alter so geworden wären, wie man sie sich gewünscht hätte...
    Und man kann auch keinesfalls behaupten, dass es NICHT der richtige Weg ist, sich für den Frieden auf der Welt und Gleichheit zwischen den Menschen zu engagieren wie Joan.
    Ich liebe sie beide, jede auf ihre eigene Art und Weise. Jede für ihre individuelle Besonderheit und weil sie so gegensätzlich sind bzw. waren.

    AntwortenLöschen
  21. Vor meinem geistigen Auge sehe ich Janis und Joan im Alter von 75 Jahren gemeinsam im Café sitzen, Kräutertee trinken und über ihre Enkelkinder quatschen.

    **********

    In my mind's eye I see Joan and Janis at the age of 75 sitting together in a café, drinking herb tea and talking about their grandchildren.

    AntwortenLöschen
  22. Ich hab doch nichts gegen Friedensbewegungen und - Bemühungen; du bist also auch nicht gegen Mißverständnisse gefeit;-)Joan Baez hat mir besonders zusammen mit Bob Dylan gefallen, der ja besser mit (weichen) Drogen umzugehen verstand oder versteht wie manch andere; übrigens war meine Lieblings-Hippie-Queen MELANIE Safka... Jeder hat so seine Vorlieben und Abneigungen, oder?! Es lebe die Vielfalt!

    AntwortenLöschen
  23. WIE COOL, soulmate!!
    :-)))))
    TJA...WAS MEINT DU WOHL, an wem ich gerade jetzt in diesem Augenblick neben Joan meinen Pinsel dran habe?
    NAAA????

    Is doch klaaaa, dass ich die beiden nahezu gleichzeitig male, ER wird aber noch etwas länger dauern.
    :-)
    :-))
    :-)))
    :-))))
    :-)))))
    :-))))))
    :-)))))))
    :-))))))))
    :-)))))))))
    :-))))))))))
    :-)))))))))))

    AntwortenLöschen
  24. UUUND: Melanie hab ich vor zwei Jahren schon für meine Tante gemalt. Vielleicht kann ich das Bild bei ihr nochmal ablichten.
    Mochte ich nämlich auch schon immer.
    :-)
    :-))
    :-)))

    AntwortenLöschen
  25. Joe, this design is so nice!
    tenderness is here! congrats!

    die unfinished did Janis be forever young and authentic in its way of being!

    liked your story so sincere!
    hugs!

    Ler foneticamente

    AntwortenLöschen
  26. This is a truly beautiful post, and a very endearing story.
    oxo

    AntwortenLöschen
  27. Danke für diesen großartigen, ehrlichen und persönlichen Post!!!!

    Du bist großartig!!!!!!!! Und eine wunderschöne Frau übrigens.

    Janis forever.

    :)))))))

    Deine
    minnja

    --------

    AntwortenLöschen
  28. she died was before she should have.. your drawing of her really portrays the pain and saddness she felt in life.
    very well done.
    I hope your day is kind and ever so soft.

    AntwortenLöschen
  29. Me encanta tu arte y Janis también.

    AntwortenLöschen
  30. Wow! This is a great drawing of Janis Joplin! I like that it's in black and white.
    Wonderfully said: she died unfinished. Yes, that's so true.
    I love her music a lot but i can't listen to it sometimes. A kind of love-hate relationship. Strange isn't it? I think that her pain that you can hear in her songs sometimes are to much to bear for me.

    Sweet greetz!

    AntwortenLöschen
  31. a really great drawing...and your words a thoughtful tribute...there was a lot of turmoil in my house over janice...my older brother loved her and my mom hated her voice...it was the 60;s, everything was a little over the top in our house then..but i still love her...

    AntwortenLöschen
  32. Einfach nur absolut TOLL!!
    Du hast wahnsinnig viel Talent!

    AntwortenLöschen