Sonntag, 11. Juli 2010

HORST - Die Ausstellung

Ich muss leider mit zweifachem Leider beginnen.

Das erste bezieht sich auf die Tatsache, dass ich das, was ich eigentlich sehen wollte, nicht sehen konnte, weil die Führung dorthin zu spät für mich war.
Ich meine die Ausstellung von Martin Petersen, von dem ich mir sehr wünsche, dass er, aufgrund meines enormen Einsatzes bezüglich seines künstlerischen Schaffens, baldigst eine Folgeausstellung ausschließlich für mich organisiert!
:-)))
Das zweite Leider bezieht sich darauf, dass ich bezüglich der Künste vom Leben zu sehr verwöhnt worden bin. Ich bin viel gereist, habe Kunst studiert, habe Freunde, die durch und durch Künstler sind, habe Familienmitglieder, für die Kunst sozusagen die Luft zum Atmen bedeutet...Leider.

Warum das Leider fragt sich wohl ein jeder von euch.

Leider, weil ich durch kaum mehr etwas wirklich zu packen, zu begeistern bin.

Und ich bin nicht froh darüber, ganz im Gegenteil, ich empfinde es als großes Leid!

Während ich früher fast hyperventilierte, wenn ich mich in einem verdunkelten Raum befand, in dem ein Dia-Projektor, untermalt von düsterer Musik, einen roten Punkt an die schwarze Wand projizierte oder es mir Gänsehaut bescherte, wenn ich vor einem Sockel stand, auf dem Teile eines Staubsaugers mit einer Plastikgans und Cowboystiefel zu einer dreidimensionalen Skulptur vereinigt waren, so lässt es mich heute leider recht unberührt.

Das soll nicht heißen, dass ich aufgehört habe, Kunst, Künstler und Vernissagen zu lieben! Ich bewundere zutiefst alle Künstler, die in dieser Ausstellung ihre Werke präsentiert haben und habe große Achtung, großen Respekt vor jeder Künstlerexistenz. Jedoch fehlen mittlerweile die Schmetterlinge im Bauch.

Ich denke, es ist ähnlich wie mit der wahren, großen Liebe. Nach Jahren der Freudenschauer und der orgiastischen Ohnmachten wandelt sich das gemeinsame Sein in Respekt und das in sich ruhende, anorgiastische Bewußtsein, ohne einander einfach nicht sein zu können.

Ich habe die Ausstellung heute aber genossen, habe vieles gesehen, was ich in ähnlicher Form schon mal gesehen habe, vieles, bei dem ich mich schon früher gefragt hätte, wo der Kunstaspekt versteckt sein möge, etwas, was mich zum Schmunzeln brachte und etwas, was bei mir den Wunsch weckte, den entsprechenden Künstler in ein Gespräch verwickeln zu wollen.

Ich würde mit voller Überzeugung jedem empfehlen, sich diese Ausstellung anzuschauen.

Was mich persönlich sehr interessiert hat, war die Location. Und ich habe mich aus dem Trubel davongeschlichen um die nicht von Menschen und Exponaten bevölkerten Räume zu erkunden.

Martin, du bist bestimmt sehr stolz, in einer solchen Umgebung deine Werke ausstellen zu dürfen. 

Die Bilder sind keinesfalls genug, um euch einen Eindruck davon zu verschaffen, weshalb dieser Ort etwas besonderes ist. Ich wäre gerne länger dort geblieben, hätte meinen Block rausgeholt und mich in eine Ecke zurückgezogen, um einen Song zu schreiben oder zu zeichnen.

Mehr zum Gebäude, der Ausstellung und dem Standort könnt ihr hier nachlesen...

Kommentare:

  1. i love the bird things! very creative
    xoxo

    AntwortenLöschen
  2. oh, bevor ich es vergessen hab, DANKE DANKE SCHÖN für den länsten kommentar aller zeiten!! VIELEN DANK! Robyn ist echt eine super tolle sängerin!
    xoxo

    AntwortenLöschen
  3. http://145thandchloe.blogspot.com/ I know you'll love it xoxo

    AntwortenLöschen
  4. würde sie mir sehr gerne ansehen.

    AntwortenLöschen
  5. oh. ein eintrag zum teil über mich. danke.danke. :) horst war schön. leider war ich heute nicht wirklich da. schade. fühle mich ja irgendwie doof, das du den urlaub nun extra pausiert hast. aber ich hoffe es hat sich gelohnt (nicht wegen meiner photos, sondern wegen allem)

    ich freu mich wenn meine horst filme entwickelt sind. da gab es wirklich tolle räume & arbeiten.

    AntwortenLöschen
  6. oh ich seh's erst jetzt. deinen blog habe ich auf whatkatiewore gesehen (: er gefällt mir sehr gut! barcelona ist eine super stadt, leider war ich dort nur als ganz kleines kind und jetzt aber auch nur einen tag. schade. hmpf. aber trotzdem super stadt *_*

    AntwortenLöschen